Der Ausschuss für Wirtschaft, Verkehr und Infrastruktur

Die Arbeit hinter den Kulissen


Dieser Ausschuss wird von der Geschäftsführenden Gemeinderätin der ÖVP, Mag. (FH) Gudrun Haas geleitet, VL-Gemeinderat Christoph Mitterbauer ist Vorsitzende-Stellvertreter.


Weiters für die Vision Leonhard im Ausschuss ist Gemeinderat Hans-Peter Buber vertreten.

Vier weitere Mitglieder, davon drei Gemeinderäte der ÖVP sowie ein Gemeinderat der FPÖ gehören dem Ausschuss ebenso an. Die Schrift-führung liegt bei VP Gemeinderätin Bettina Punz.


Im Jahr 2020 hat sich der Ausschuss 3 Mal getroffen, um eine Vielzahl von Themen, die für die Gemeinde von Wichtigkeit sind, zu diskutieren.


Die Themen umfassen unter anderem:

  • Sicherheitsmaßnahmen wie die Aufstellung einer blinkenden Ampel vor dem Zebrastreifen auf der Höhe des Geschäftes Ramel

  • Verkehrsangelegenheiten

  • wirtschaftliche Zusammenarbeit mit Ruprechtshofen

  • Breitbandausbau

  • Friedhof Allee, Bahnhof Gelände, Wirtschaftsförderung

  • Bessere Nutzung und Auslastung des Gesundheitszentrums in St. Leonhard

Die Arbeit im Ausschuss erfordert von den Gemeinderäten große Sachkenntnis, technisches Verständnis und wirtschaftliches Denkvermögen. Die Diskussionsergebnisse werden als Grundlage für Beschlüsse in den Gemeinderatsitzungen herangezogen. Es können aber auch Anträge aufgrund ihrer Dringlichkeit in den Gemeinderatssitzungen direkt eingebracht werden, die vorher nicht im Ausschuss diskutiert wurden.


Die Vision Leonhard hat mit Christoph Mitterbauer und Hans-Peter Buber zwei erfolgreiche Unternehmer in diesem Ausschuss. Sie greifen Projekte auf, die für die Weiterentwicklung der Gemeinde wichtig, sinnvoll und leistbar sind und der Gemeinde einen Mehrwert bringen. Sie verfolgen keine parteipolitischen Ziele, sondern sehen sich ausschließlich dem Gemeindewohl und der Zusammenarbeit innerhalb der Gemeinde verpflichtet.


Eines ihrer zentralen Themen ist die Schaffung eines gemeinsamen Entwicklungskonzeptes für Flächen zur Betriebsansiedlung mit Ruprechtshofen. Obwohl äußerst sinnvoll und dringend nötig, wurde ihr Antrag in der Gemeinderatssitzung von den Gemeinderäten der ÖVP abgelehnt.


Ein besonders wichtiges Projekt für die gesunde Freizeitgestaltung der Leonharderinnen und Leonharder ist der seit langem erwartete Bau des Radweges auf der Krumpe. Ein entsprechender Antrag der Vision wurde in der Dezember Gemeinderatssitzung 2020 einstimmig beschlossen. Dadurch ist es nun möglich, die Förderungen von Land und Bund für 2021 für den Bau voll auszuschöpfen.


Das Thema Breitbandausbau brennt beiden Vision Leonhard-Gemeinderäten unter den Nägeln und wird intensiv von ihnen verfolgt. Die entsprechende Behandlung dieses Themas ist eines der Hauptanliegen der Vision Leonhard im Ausschuss für 2021.


Christoph Mitterbauer

Geschäftsführung Mitterbauer Reisen & Logistik


Seine Anliegen sind: die Weiterentwicklung der Gemeinde positiv mitgestalten, ein nachhaltiges und gesundes Wirtschaften sowie den Finanzhaushalt in den Griff bekommen.


Hans-Peter Buber

Geschäftsführung Microtronics

Seine Anliegen sind: sich in den nächsten Jahren in der Gemeinde im Bereich Wirtschaft, Kultur und Umwelt einbringen und mit der Vision Leonhard die Weiterentwicklung einer lebenswerteren Region Leonhofen vorantreiben.


Wer sich genauer informieren möchte:


Wer uns auf Social Media folgen möchte:

Mehr Informationen zur Vision Leonhard findest Du auf unserer Webpage.

30% haben die VL gewählt - lasst uns GEMEINSAM GESTALTEN!

114 Ansichten